Pferdewolle

Curlys sind flauschig, haben viel Deckhaar und riechen nach…? Wolle! Da liegt der Gedanke natürlich nah, dass es doch auch möglich sein sollte aus Curly Horse Haaren Wolle zu spinnen. Vorteil der Wolle ist die hypoallergene Eigenschaft des Curly Horse, welche auch in der Wolle erhalten bleibt. Zusätzlich ist die Wolle sehr warm, bereits die ersten Curlys profitierten von dieser Eigenschaft und überstanden so die kältesten Winter. Entdeckt weitere Eigenschaften unter Curly Horse Exterieur.

Curly Horse Wolle muss man erst einmal „ernten“, waschen, trocknen und danach spinnen. Da ich selbst keine Expertin in diesem Bereich bin, ziehe ich den Hut vor Jenn Scharf. Ich denke, dass man den ganzen Prozess der Curly Horse Wollherstellung durch Ihre Videos sehr gut nachvollziehen kann. Für mehr Infos, Kontakt zu den Experten und eine Übersicht über die einzelnen Sammel-Areale am Pferd, besucht die folgende Seite der ICHO: Fiber Guild.

 

Teil 1: Die Fasertypen

Teil 2: Die Faservermischung

Teil 3: Das Kardieren

Teil4: Spinnen der Curly Horse Fasern

 

07. März 2014 · by Sarah

 


Pferdewolle
3.5 (70%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.